Die deutsche Anwaltauskunft:
Darauf können Sie sich verlassen.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter einer Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter "etwas passiert" ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt.

Die deutsche Anwaltauskunft:
Darauf können Sie sich verlassen.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter einer Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter "etwas passiert" ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt.

Nach dem Verkehrsunfall.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Am häufigsten beginnt die Arbeit der Verkehrsanwälte direkt nach einem Unfall: Anstatt sich in widersprüchliche Aussagen zu verstricken, können Sie direkt auf Ihren Verkehrsanwalt verweisen.

Deutsche Anwaltauskunft: 24-Stunden-Service.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter eines Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter »etwas passiert« ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt. Rufen Sie rechtzeitig an – bevor sich Ihre Situation verschlimmert...

Was Sie beim Neuwagenkauf beachten sollten.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Wenn der Käufer schon bei der Übergabe des Autos Mängel feststellt oder das Auto anders als bestellt geliefert wird, braucht der Käufer es nicht abzunehmen. Der Verkehrsanwalt berät den Käufer, welche Alternativen im konkreten Fall zur Verfügung stehen und für den Käufer wirtschaftlich sinnvoll sind.

Wer für den Schaden aufkommt.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Als Eigentümer können Sie nach einem Unfall grundsätzlich selbst bestimmen, ob, wann, wie und von wem Sie Ihr Fahrzeug reparieren lassen wollen. Bitte informieren Sie sich über wesentliche Details zum Haftpflicht- und Kaskoschadensersatz in unserer Rubrik »Verkehrsunfall«.

Wer den Sachverständigen beauftragt.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Nach einem Unfall darf der Geschädigte grundsätzlich immer einen Sachverständigen mit der Erstattung eines Gutachtens zur Feststellung des Schadens an seinem Fahrzeug beauftragen. Ob er Erstattung der Kosten für das Gutachten verlangen kann, hängt aber davon ab, ob es sich um einen Haftpflicht- oder Kaskoschaden handelt.

Führerscheinentzug

Ich hatte im Mai letzten Jahres einen Unfall auf der Autobahn.Nachdem ich hinter einem anderen PKW auf die Autobahn aufgefahren war , hatte ich zum Überholen angesetzt , als plötzlich von hinten ein BMW mit Lichthupe angeflogen kam . Da hatte ich ihn auch schon im Kofferraum . Unsere Geschwindigkeiten sind vom Gutachter geschätzt worden auf ca. 90-110 km/h bei mir und ca. 170-200 bei ihm . Ich muß dazu sagen , das kurz nach dieser Auffahrt die Geschwindigkeit auf 120 km/h beschränkt ist . Man hat meinen Führerschein direkt eingezogen mit der Begründung , ich hätte grob fahrlässig gehandelt und Leib und Leben und wertvolle Güter eines anderen gefährdet . Später bekam ich Post vom Gericht mit dem Urteil 9 Monate Fahrverbot und 750 ,- Geldstrafe . Mein Anwalt und ich haben Einspruch eingelegt . Es wurde als Gerichtstermin der 29.9.03 festgesetzt , der bis heute 4x verschoben worden ist . Auf Oktober , November , Januar und nun auf den 20.2.04. Diesmal wurde erstmalig ein Grund angegeben , und zwar das der Richter in Urlaub wäre .
Kann man gegen sowas angehen ? Wie oft darf so ein Termin verschoben werden ? Muß ich den Führerschein evtl. sogar neu machen nach so langer Zeit ? Wer kann mir helfen ??? Mein Anwalt meinte , wir könnten nichts machen und er werde sich jetzt auch nicht mit dem Richter anlegen wollen .

Gespeichert von Gast am/um

Man sollte ggf. mit dem Richter telefonieren, ob er das Verfahren nach § 153 a StPO einstellt gegen Geldbuße (mind. 750 EUR, evtl. mehr anbieten), da Sie den Führerschein bereits seit ca. 9 Monaten, wie im Strafbefehl beantragt, nicht mehr haben.

P.S.: Einen neuen Führerschein müssen Sie grundsätzlich erst nach 2 Jahren ohne denselben machen.

Gespeichert von Gast am/um

Aber dann käme ich ja nicht von der groben Fahrlässigkeit runter. Meine Aussage und die Aussage des Zeugen , den ich überholt hab , wurden bisher auch noch nicht berücksichtigt . Lediglich das , was der Gegner zu Protokoll gegeben hat . Und dieser behauptet , ich hätte direkt vom Beschleunigungsstreifen auf die linke Spur gezogen und er hätte nicht mehr ausweichen können .
Und ab wann zählt ein Fahrverbot ? Ab dem Tag , an dem er eingezogen wurde oder ab dem Tag , an dem der Strafbefehl zugestellt wurde ?

Gespeichert von Gast am/um

Wenn der Richter Sie für schuldig befindet, muss er nach dem Gesetz mindestens ein Fahrverbot von weiteren 3 Monaten verhängen. Egal, was im Strafbefehl steht und wie lange der Lappen schon weg ist. Daher meine o.g. Empfehlung.

Stehen die Chancen für einen Freispruch gut, erhalten Sie mit dem Freispruch den Führerschein zurück. Sie können dann sogar Entschädigung beanspruchen. Ist aber nicht wirklich viel.

Sprechen Sie die Alternativen nochmals mit Ihrem Anwalt durch.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.